Presseberichte und Stimmen zum Bilderzyklus Die Odyssee

Die Odyssee in der Galerie "i", 1989

>> Odysseus landete in Kappelwindeck
"Kürzeste Odyssee der Welt" endete in der Galierie "i"
Klaus Wiener versucht den Mythos aufs Bild zu bannen

... Klaus Wiener, akademischer Maler und Besitzer der Galerie "i" im Bühler Ortsteil Kappelwindeck, stellt seine, wie er sagt "kürzeste Odyssee der Welt", aus.

... Die ganze Ausstellung umfaßt drei Teile, Gemälde zur "Odyssee", sowie zweifarbige Linolschnitte und kalligraphische Texte mit Wieners Fassung der "Odyssee". (...) Wiener überträgt allerdings nicht direkt aus dem Griechischen, sondern beruft such auf die Übersetzung von Schadewald. Etwa in 20 bis 30 Zeilen wird dem Betrachter in vierzehn Tafeln (etwa DIN A 3) in einer übersichtlichen und verständlichen Form die Odyssee präsentiert. Auch einem "humanistisch nicht vorbelasteten Menschen" ist es dadurch möglich, das Geschehen zu begreifen und zu behalten. <<

Bühler Bote, 11. April 1989

Die Odyssee in der Wildbader Trinkhalle, 1980

>> Bilderzyklus zur Odysseus-Sage

WILDBAD. "Sage mir, Muse, die Taten des vielgewanderten Mannes, welcher so weit geirrt, nach der heiligen Troja Zerstörung, vieler Menschen Städte gesehen und Sitte gelernt hat. Und auf dem Meere so viel' unnennbare Leiden erduldete, um seine Seele zu retten und seiner Freunde Zurückkkunft." Diese Worte Homers aus der Odysseus-Sage bilden die Grundlage zum Bilderzyklus "Odyssee", den der Heidelberger Künstler Klaus Wiener erstmals komplett in der Wildbader Trinkhalle ausstellt. Da die Prosa der Odyssee von den meisten heutigen Menschen kaum mehr gelesen wird, formte Klaus Wiener einfache, verständliche Texte, welche auch dem Betrachter, der sich nicht in der griechischen und antiken Sagenwelt auskennt, einen guten Einstieg ermöglicht.

... Gerade diese Ausstellung ist für junge Menschen, auch Schüler, besonders geeignet, zugang zur Antike zu finden. <<

Schwarzwälder Bote, 18. Juli 1980

Die Odyssee in der Abendakademie Mannheim

>> Traumwelten und Wirklichkeit
Zwölf Mitglieder der Heidelberger Künstlergruppe 79 in den Abendakademie Mannheim

... Interessant - und auch für einen Laien sehr verständlich - sind die Linolschnitte mit selbstverfaßten Texten über die "Odyssee" von Klaus Wiener. Dieser Zyklus ist in einem kleinen Nebenraum untergebracht und hat den Anschein, eine Ausstellung für sich zu sein. <<

Mannheimer Morgen, 20. Januar 1981

presse poster impressum © 2011