Presseberichte, Stimmen und Foto zum Kugelistischen Golfballzyklus

 Kunst im Bunker

>> Publikum in eine andere Welt entführt
Klaus Wiener zeigte auf dem Airpark seinen kugelistischen Golfballzyklus

... Zwölf Werke aus der Reihe "kugelistischer Golfballzyklus" von Klaus Wiener empfingen die Gäste im Bunker, die bei Licht in ihrer leuchtnden Farbenpracht den Golfball in die Mitte des Geschehens stellten und ihn dur verschiedene Kulturen und Länder ziehen ließen . (...) Doch die Realität allein sollte ihm nicht genügen. "Lassen Sie sich entführen in eine andere Welt - in eine kosmische Welt." Unter den Geräuschen einer Flughafenatmosphäre schlossen sich die Toe des Bunkers, und gemeinsam (...) hob man ab in das grenzenlose Universum, in dem die vielen mit fluoreszierenden Farben gemalten Golfbälle  (...) als Himmelskörper strahlten. ... <<

Acher- und Bühler Bote, 14. Juni 1999

>> Vom Golfball zum Kometen

Der Golfball ist eine der berühmtesten Kugeln der Welt, findet Klaus Wiener. (...) "Hier ist uns etwas Einmaliges gelungen", befand Wieners Frau Marina bei der Eröffnung. "Einen einst für den Krieg geschaffenen Bunker verwandeln wir heute in ein Objekt der Kunst und Kultur im Namen des Friedens." (...) Im halbrunden Innern waren dann zwölf großformatige Bilder des Künstlers mit Szenen aus der Welt des Golfsports ausgestellt. (...) Als sich die Bunkertüren schlossen und das Licht erlosch, verwandelten sich die einzelnen Szenen in einen nächtlichen Sternenhimmel, aus Golfbällen wurden plötzlich Planeten und Kometen. Möglich war diese wundersame Verwandlung durch die besondere Arbeitsweise des Künstlers: Wiener hatte seine Bilder mit fluoreszierenden Farben auf Lochplatten gemalt, die mit Silberpapier hinterlegt sind. <<

Badisches Tagblatt, 14. Juni 1999

2. Bühlerhöhe-Golf-Cup, 1997

>> Im "19. Loch" perlte erlesener Champagner
Sportjournalist Dieter Kürten zu Gast beim "Golf- und Gourmetcup" der Bühlerhöhe

... Zahlreiche Firmen sorgten dafür, daß die passionierten Golfspieler von Kopf bis Fuß verwöhnt wurden. (...) Erlesener Sekt perlte schließlich - als Lohn der Mühen - in "Loch 19". Dieses "Loch" befand sich auf dem "verlängerten Golfplatz" im Saal der Bühlerhöhe.

... Ein besonderes Bonbon des Abends waren neben den kulinarischen Hochgenüssen die Bilder des Bühler Kunstmalers Klaus Wiener. Er  präsentierte die ersten neun Bilder von einem 18teiligen Golfballzyklus. <<

Acher- und Bühler Bote, 13. Mai 1997

Klaus Wiener mit Dieter Kürten

>> Klaus Wiener präsentierte Golfball-Zyklus
Universelle Größe dank Leuchtfarben

Schwarzwaldhochstraße (jure/BT) - Die ersten neuen Bilder eines 18teiligen Golfballzyklus stellte der Bühler Künstler Klaus Wiener anläßlich des 2. Bühlerhöhe-Golf-Cups am Samstagabend erstmals der Öffentlichkeit vor. (...) Rund ein Jahr hat er für die Kunstwerke benötigt. Nicht nur der Untergrund - eine Lochplatte - ist faszinierend, sondern vor allem der Farbeffekt. Durch den Einsatz von phosphorierenden Leuchtfarben springen die Golfbälle bei Dunkelheit förmlich aus den Bildern und erhalten eine universelle Größe. ... <<

Badisches Tagblatt, 13. Mai 1997


presse poster impressum © 2011